Smarte Waschmittel?
Im Gespräch mit Moritz Klämt

Bei meinem heutigen Gast kommen Erinnerungen hoch, denn mit ihm habe ich damals zusammen bei Twitter gearbeitet. Mittlerweile ist Moritz Klämt seit eineinhalb Jahren als Global Digital Director bei Henkel und betreut dort alle digitalen Aktivitäten auf globaler Ebene.

Die große Frage, die ich mir im Vorfeld stellte, war: Kann man ein so altes und traditionsreiches Unternehmen mit über 50.000 Mitarbeitern ernsthaft digitalisieren? Moritz ist fest davon überzeugt, denn: Bisher wurde der Markt im Bereich Consumer Business in Sachen Digitalisierung wenig disrupiert. In der Kommunikation ja, denn man würde hier schon die Consumer dort erreichen, wo sie sich aufhalten. Aber das Geschäftsmodell selbst sei immer noch gleich.

Dabei ist sich Moritz auch der Gefahr bewusst, die durch Startups ausgehen, da diese schneller und flexibler agieren können, aber auch keine großen Werbebudgets mehr benötigen, um ihre Kunde zu erreichen.

Bei der Gründung vor über 140 Jahren war man das erste Unternehmen, dass mit Persil das Wäschewaschen vereinfachte. Doch darauf ruhe man sich bei Henkel nicht aus, sondern analysiert ganz genau, welche Trends und Entwicklungen auf dem Markt passieren. Vor allem Smart Home, insbesondere Waschmaschine, die ihr eigenes Waschmittel bestellen, gehören zu diesen Trends, die das Kerngeschäft von Henkel in nächster Zeit verändern werden.

Dabei spielt auch der stationäre Handel eine große Rolle, der auch mitten in der Digitalisierung steckt. Partner Wallmart geht hier in den Augen von Moritz richtig vor, da sie z.B. durch die Click & Collect-Bestellungen, also die Online-Order und das Offline-Abholen, das Kunden-Kauferlebnis an die heutige Zeit angepasst haben.

Um selbst in der Digitalisierung nicht unterzugehen, setzt Henkel auf innovative Produkte. Dazu gehört auch der „Home Mat Home Control“, der weltweit erste lernfähige elektronische Insektenschutz. Solche Experimente sind dafür da, um neue Trends besser zu verstehen und sich auf die Entwicklungen entsprechend vorbereiten zu können.

Wie Henkel zukunftsorientiert seine Teams intern sowie extern effektiv zusammenstellt, sich trotz Produkt-Vielfalt dennoch fokussiert und welche Rolle dabei Geld spielt, erläutert Moritz Klämt in der neuen Folge meines Behind The Screens-Podcast, denn die du auf Soundcloud direkt und kostenlos anhören kannst.