Podcast

"Frosch wächst und wächst und wächst"
Datum

25.05.2021

Dauer

01:14:57

Die Marke Frosch von Werner & Mertz gilt als Vorreiter unter den nachhaltigen Reinigungsmitteln. Reinhard Schneider hat schon vor zwanzig Jahren auf den grünen Weg gesetzt, obwohl seine Bank dem Unternehmen keine Überlebenschancen einräumte. Heute ist Frosch Marktführer. Der geschäftsführende Gesellschafter erzählt Panos Meyer im “Behind the Screens”-Podcast, welche Anstrengungen seine Firma unternimmt, um den Innovationsvorsprung auszubauen und wie wenig digital sein Geschäft eigentlich ist.

Werner & Mertz befinde sich in einer ziemlich ausweglosen Lage, sagten ihm seine Bankberater Anfang der 2000-er Jahre, nachdem Reinhard Schneider das Familienunternehmen übernommen hatte: Die Handelspartner seien zu dominant, Lieferanten wie BASF zu mächtig und Wettbewerber wie Procter & Gamble oder Henkel viel zu groß, als dass ein Mittelständler wie Werner & Mertz Überlebenschancen hätte. Man biete Schneider daher an, beim Verkauf des Unternehmens behilflich zu sein – ohne Mandat übrigens –, wolle ihm allerdings keine allzu großen Hoffnungen machen. Heute bekommt Werner & Mertz für seine Eigenkapitalquote von 36 Prozent ein A-Rating von derselben Bank, erzählt Reinhard Schneider schmunzelnd. Frosch ist Marktführer im Segment der Haushaltsreiniger. Nicht nur der nachhaltigen, wie er betont, sondern aller Reinigungsprodukte. Reinhard Schneider ist ein Überzeugungstäter. Das wird im "Behind the Screens"-Podcast mit Cellular-CEO Panos Meyer deutlich. Er hat schon vor zwanzig Jahren, als seine Wettbewerber ihn dafür belächelten, auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit gesetzt. Heute versuchen sie, den Vorsprung, den das Unternehmen hat, einzuholen. Was schwierig sein dürfte: Werner & Mertz - neben Frosch gehören Marken wie Erdal und Emsal zum Portfolio – wächst insbesondere in der Pandemie weiter. Offensichtlich putzen, waschen und pflegen die Menschen ihre Wohnungen und Häuser in Lockdown-Zeiten häufiger als zuvor. Zudem investiert Schneider weiter in Nachhaltigkeit. Nicht nur die Produkte stehen für Bio-Qualität und sanfte Chemie, auch die Verpackungen sind umweltschonend. Vor Kurzem hat er eine Recyclat-Flaschenfertigung gebaut, in der Verpackungen aus dem Gelben Sack voll recyclefähig gemacht werden. Interessanterweise kommt das Geschäftsmodell des preisgekrönten Unternehmens weitestgehend ohne Digitalisierung aus, wie Schneider betont. Dass E-Commerce oder die digitale Nachverfolgung von Liefer- oder Abfallketten in absehbarer Zeit in seiner Branche eine dominante Rolle spielen, glaubt er nicht. Potenzial sieht er indes in der professionellen Reinigung von Bürogebäuden, Krankenhäusern und Verwaltungen. Hier steht der Nachhaltigkeitsgedanke noch eher im Hintergrund. Eine Tatsache, die Schneider ändern will. (Foto: Werner & Mertz)

Behind the Screens

In „Behind the Screens – Podcast über Digitalisierung“ spricht Cellular-CEO Panos Meyer mit Menschen aus Konzernen, Start-ups und mittelständischen Unternehmen über die Herausforderungen der Digitalisierung. Wie gehen sie die großen Fragen an? Auf welche Probleme stoßen sie und wie sehen ihre konkreten Lösungen aus? „Behind the Screens“ ist ein Interview auf Augenhöhe, das Zuhörer:innen einen Blick hinter die Kulissen bietet. Kritisch. Kurzweilig. Erkenntnisreich.

Podcast Host

Panos Meyer
CEO
pm@cellular.de

Alle anzeigen